Sie sind hier: Berichte / Statistik NFH » 

Fördern

Unsere Fördermitgliedschaft

Notfallhilfe und Bereitschaft des DRK Wettersbach stark gefordert

Der letzte Samstag wird den Mitgliedern unserer Gruppen lange in Erinnerung bleiben.

Insgesamt hatten wir fünf Patienten zu versorgen und einen Sanitätsdienst zu besetzten. Es begann kurz nach Mitternacht. Eine „unklare Meldung“ war das Alarmstichwort. Vor Ort zeigte sich dann, dass der ärztliche Notdienst ausreichte. Der Rettungsdienst konnte wieder abrücken. Um kurz vor sieben dann der nächste Alarm. Dabei wurde das Eingreifen eines Notarztes notwendig, welcher von uns nachalarmiert wurde. Um 15:00Uhr begann dann der Sanitätsdienst beim „Kinder- und Jugendlauf“ des ASV Grünwettersbach.  Im Start und Zielbereich waren wir präsent mit mehreren HelferInnen. Um 15:34Uhr verließen wir den Dienst mit zwei Mann. Eine Kollegin bat um Hilfe. Bei einer Hochzeit war eine Dame umgeknickt und eine andere hatte sich den Fuß in einer Autotür eingeklemmt. Die Kollegin sorgte dafür, dass erstere direkt mit einem Angehörigen zum Röntgen gefahren wurde. Die zweite Dame erhielt von uns einen Icepackverband. Nach dem wir auch mit dem Fahrzeug wieder am TT-Zentrum angekommen waren, dauerte es nicht mehr lange. Und schon hatten wir auch hier unsere „Daseinsberechtigung“. Beim letzten Lauf kam eine Läuferin sehr erschöpft ins Ziel. Gerade als sie am kollabieren war konnten sie zwei unserer Leute auffangen. Nach einer Erholungspause mit den entsprechenden Maßnahmen, durfte sie doch noch an der Siegerehrung teilnehmen. Ansonsten verlief dieser Nachmittag recht ruhig. Kurz nach 19:00Uhr kam dann der dritte Einsatz für die Notfallhilfe. Hierbei handelte es sich um einen internistisch/neurologischen Notfall.

16. Mai 2015 20:21 Uhr. Alter: 6 Jahre